Stadt Düsseldorf, ab 25.05.2024, 30 Tage

Kunsthalle Düsseldorf

Sophie Thun. Stolberggasse zu Friedrichstraße zu Grabbeplatz. IM FOYER

18.05.2024 - 14.07.2024
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum

100 Jahre Keramische Werkstatt Margaretenhöhe – Young-Jae Lee im Hetjens

16.05.2024 - 01.09.2024
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

1874/2024 - 150 Jahre Stadtmuseum

08.02.2024 - 11.08.2024
Filmmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

2. Kubanische Filmtage

17.05.2024 - 31.05.2024
Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft in Düsseldorf

Brandgefährlich. Die Düsseldorfer Feuerwehr 1933-1945

10.10.2023 - 26.05.2024
K.I.T. - Kunst im Tunnel

Der rote Faden – Follow the Thread

01.06.2024 - 15.09.2024
Kunstpalast

DIE GROSSE KUNSTAUSSTELLUNG NRW 2024

23.06.2024 - 28.07.2024
Kunstpalast

DIE KLEINE 2024

27.04.2024 - 26.05.2024
Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Die Pappel im Wind

28.03.2024 - 25.08.2024
Heinrich-Heine-Institut

Dieter Fortes Lesewelten

13.04.2024 - 04.08.2024
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

Dreams and my Reality I

05.05.2024 - 02.06.2024
Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Exzellente Fußarbeit. Ballett am Rhein trifft Fortuna Düsseldorf

20.04.2024 - 09.02.2025
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Forthcoming. Spekulationen im urbanen Raum

13.04.2024 - 04.08.2024
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K20 Kunstsammlung am Grabbeplatz

Hilma af Klint und Wassily Kandinsky. Träume von der Zukunft

16.03.2024 - 11.08.2024
K20 K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen - K21 Kunstsammlung im Ständehaus

Mike Kelley. Ghost and Spirit

23.03.2024 - 08.09.2024
Kunsthalle Düsseldorf

ONLY LOVERS LEFT. Margarete Jakschik und Friedrich Kunath

16.03.2024 - 09.06.2024
Stadtmuseum Landeshauptstadt Düsseldorf

Port Cities 2: Nachhaltigkeit, Erbe und Entwicklung der Häfen von Haifa und Düsseldorf

06.04.2024 - 26.05.2025
Gerhart-Hauptmann-Haus. Deutsch-osteuropäisches Forum

Riss durch Europa. Die Folgen des Hitler-Stalin-Pakts

11.04.2024 - 28.06.2024
Hetjens-Museum - Deutsches Keramikmuseum

Royales Picknick: Neuer Tisch des Monats

22.03.2024 - 30.06.2024
Goethe-Museum Düsseldorf/Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung

Sammler, Verleger, Autor: Anton Kippenberg zum 150. Geburtstag

23.05.2024 - 01.09.2024
NRW-FORUM Düsseldorf

SNEAKER

17.02.2024 - 26.05.2024
NRW-FORUM Düsseldorf

TIM BERRESHEIM. NEUE ALTE WELT

17.02.2024 - 25.05.2024
Kunstpalast

TONY CRAGG. PLEASE TOUCH!

22.02.2024 - 26.05.2024
Gerhart-Hauptmann-Haus. Deutsch-osteuropäisches Forum

Tracks of Memory, 1941–2023 – Werkstattausstellung

19.06.2024 - 05.07.2024

Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf

Besucheranschrift

Jägerhofstraße 1
40479 Düsseldorf

Postanschrift

Jägerhofstraße 1
40479 Düsseldorf

Tel.:

(0211) 8994660

Fax:

(0211) 8929045
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich

Die Pappel im Wind
28.03.2024 - 25.08.2024

Ausstellung

Beschreibung

Der Künstler Christoph Westermeier hat für eine Kooperation des Theatermuseums und des Heinrich-Heine-Instituts die Sonderausstellung "Die Pappel im Wind. Christoph Westermeier : Ernst Heimrath" entwickelt.

In seinem Projekt spürt Westermeier der Biografie und künstlerischen Karriere des in Vergessenheit geratenen Ernst Heimraths nach. Der 1905 geborene und 1945 verstorbene Heimrath studierte Schauspiel an der Hochschule für Bühnenkunst am Schauspielhaus Düsseldorf, bevor er nach erfolglosen Spielzeiten als Chargen-Spieler zum Tanz wechselte. Im Zweiten Weltkrieg war er "Mädchen für alles" in einem Fliegerhorst bei Münster. Die Briefe und Fotografien aus den Beständen des Heinrich-Heine-Instituts lassen eine Biografie zwischen naivem Künstlerleben und Kriegsdienst erkennbar werden.

Im Zentrum von "Die Pappel im Wind" steht die gleichnamige Videoarbeit Westermeiers, die exklusiv für das Projekt gestaltete Collagen aus Bildern Heimraths, zeitgenössisches Bildmaterial und aktuelle Fotografien vom Wohnhaus Heimraths mit einer von Westermeier konzipierten Textfassung aus Briefen Heimraths und anderen Texten vereint. Die Textfassung wurde vom Schauspieler Markus J. Bachmann eingesprochen. Einige der Collagen werden im Dialog mit der Videoarbeit ausgestellt. In der Sonderausstellung treffen die Collagen auf historische Originalobjekte aus den Beständen des Theatermuseums und des Heinrich-Heine-Instituts. Zur Ausstellung erscheint zudem ein Künstlerbuch. Im Buch sind die Collagen und eine Langfassung der Text-Collage Westermeiers abgedruckt. Das Buch kann im Theatermuseum und im Heinrich-Heine-Institut für zehn Euro erworben werden.


Link zur Ausstellung:

www.duesseldorf.de/theatermuseum

Download Kalenderdaten:

Kalender