Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum - Zentrum Internationaler Skulptur

Besucheranschrift

Friedrich-Wilhelm-Str. 40
47051 Duisburg

Postanschrift

Düsseldorfer Str. 51
47051 Duisburg

Tel.:

(0203) 283 3294

Fax:

(0203) 283-3892
  • Museum bietet: Führungen für Sehbehinderte
  • Museum bietet: Regelmäßige Führungen
  • Museum bietet: Newsletter
  • Museum bietet: Busparkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Familien
  • Museum bietet: Führungen für Gehbinderte
  • Museum bietet: Abends geöffnet
  • Museum bietet: Führungen für geistig Geforderte
  • Museum bietet: Parkplatz vorhanden
  • Museum bietet: Führungen für Kinder/Jugendliche
  • Museum bietet: Angebote für Schulklassen
  • Museum bietet: Führungen für Hörbehinderte
  • Museum bietet: Behinderten-WC
  • Museum bietet: Teilweise Rollstuhlzugänglich
  • Museum bietet: Führungen für Senioren

Lehmbruck als Zeichner und Maler
24.06.2022 - 28.08.2022

Ausstellung

Beschreibung

Im Lehmbruck-Flügel präsentiert das Lehmbruck Museum aktuell selten gezeigte malerische und zeichnerische Arbeiten Wilhelm Lehmbrucks (1881–1919). Die Kabinettausstellung „Lehmbruck als Zeichner und Maler” ist bis zum 28. August 2022 zu sehen.

Wilhelm Lehmbruck gilt als einer der wichtigsten Bildhauer der Klassischen Moderne. Neben den fast einhundert Skulpturen, die er während seiner wenigen Schaffensjahre kreiert, umfasst sein Werk auch mehr als eintausend Zeichnungen und knapp vierzig Gemälde. Im Zentrum der Kabinettschau stehen selten gezeigte Werke aus dem Bestand des Lehmbruck Museums, das die weltweit größte Sammlung an Werken Wilhelm Lehmbrucks beherbergt.

Elegante Linien und eine reduzierte, präzise eingesetzte Farbigkeit bestimmen die zeichnerischen und malerischen Arbeiten Wilhelm Lehmbrucks. Wie bei seinen Skulpturen steht auch in seinen Zeichnungen, Grafiken und Gemälden der Mensch im Mittelpunkt. Der Körper dient Lehmbruck dabei als Träger des Ausdrucks: Bestimmte Gebärden und Haltungen stehen stellvertretend für Emotionen wie Schmerz, Angst, Trauer, Melancholie oder Leid. Durch ihre Nacktheit, die fehlende räumliche Verortung und die vorrangig beschreibenden Titel werden die Dargestellten zu Idealfiguren, die allgemeingültige Gefühlsregungen zum Ausdruck bringen.

Link zur Ausstellung:

www.lehmbruckmuseum.de

Download Kalenderdaten:

Kalender